Einfluss der EZB-Zinspolitik auf die Tagesgeld Zinsen in Europa

Die Politik hat immer wieder betont, dass Europa zusammenwächst und die einzelnen Märkte nicht mehr isoliert betrachtet werden können, sondern dass man das große Ganze im Blick behalten sollte. Gerade in Krisenzeiten zeigt sich, dass die Politik mit dieser Erkenntnis recht hat, zumal ja mittlerweile auch die Zinspolitik für den gesamten Euro-Raum einheitlich entschieden wird.

Sollte die EZB also die Leitzinsen für den Euroraum senken, führt dies mit der Zeit beispielsweise zu sinkenden Tagesgeld Zinsen bei allen europäischen Tagesgeld Anbietern.

Regionale Unterschiede existieren beim Tagesgeld trotzdem

Trotz der gemeinsamen Abhängigkeit von der EZB Zinspolitik lässt sich beobachten, dass die Tagesgeld Anlagen aus den verschiedenen EU-Ländern durchaus sehr unterschiedliche Konditionen aufweisen. Die Zinsdifferenz kann dabei teilweise bis zu einem Prozentpunkt betragen, was für einen Tagesgeld Anleger mitunter enorm ist. Dabei sollte man allerdings bedenken, dass gerade in Deutschland die Einlagensicherung wesentlich ausgeprägter ist, als in anderen Staaten, weil dort in der Regel nur die gesetzliche Einlagensicherung gilt, während man hier durch entsprechende Einlagensicherungsfonds sein Tagesgeld praktisch in voller Höhe zurückerstattet bekommt, falls eine Bank Insolvenz anmelden muss.

Tagesgeld Vergleiche helfen bei der europaweiten Suche

Wer bei seinem Tagesgeldkonto einzig auf die Rendite schaut und deshalb eventuell auch eine Investition bei einem Anbieter aus einem anderen europäischen Land nicht ausschließt, findet im Internet einige passende Tagesgeld Vergleiche, die auch internationale Angebote mit einbeziehen. Wen die begrenzte Einlagensicherung nicht stört, der findet also auch hier durchaus interessante Angebote zum Thema Tagesgeld.