Frankreich

Im Westen Europas liegt Frankreich. Im Norden grenzt Frankreich an Belgien und Luxemburg, im Osten an Deutschland, Schweiz, Italien und Monaco, im Süden an Spanien und Andorra. Eine natürliche Grenze findet sich im Westen durch den Ärmelkanal und den Atlantik.

Frankreich ist das größte Land Europas. Das Land verfügt über drei Küsten mit einer Gesamtlänge von 3.000 km. Der höchste Punkt ist der Mont Blanc mit 4.807 m. Die Einwohnerzahl beläuft sich auf 58,6 Mio.

Im Jahre 843 beginnt die eigentliche Geschichte des Landes mit der Aufteilung des Reichs Karls des Großen und dem Vertrag von Verdun. Im Mittelalter entstanden viele Wirren, so die Überwindung des englischen Anspruchs auf den Thron Frankreichs und die Französische Revolution im Jahr 1789. Durch die Niederlage Napoleons 1870, wurde Frankreich eine Republik.

Der Einheitsstaat Frankreich ist demokratisch und zentralistisch organisiert. Eine wichtige politische Rolle kommt dem Präsident der Republik zu, wie der Vorsitz bei den Ministerratstreffen im Kabinett. Er trägt in den Schlüsselbereichen Außenbeziehungen und Verteidigung die Gesamtverantwortung. Das politische Tagesgeschäft obliegt dem Premierminister. Das Volk wählt den Präsident in direkter Wahl für fünf Jahre. Das Parlament besteht aus einer Nationalversammlung, dessen Mitglieder alle fünf Jahre direkt gewählt werden, und einem Senat, dessen Mitglieder ein Wahlkollegium bestimmt.
Frankreichs Hauptstadt ist Paris. Paris ist die wichtigste und gleichzeitig größte Stadt des Landes und hat rund zwölf Millionen Einwohner.

Die offizielle Amtsprache ist französisch. Aber es gibt auch Minderheiten, wie zum Beispiel die Bretonen, Basken oder Korsen, die ihre eigene Sprache pflegen.

Eine fortschrittliche Wirtschaft und ein effizienter Agrarsektor zeichnen Frankreich aus. Dadurch hat das Land einen hohen Rang in der Weltwirtschaft eingenommen. Der Fahrzeugbau, die Luft- und Raumfahrt, die Informationstechnologie, die Elektronik, chemische und pharmazeutische Erzeugnisse und natürlich die Modebranche sind wirtschaftlich äußerst wichtig. Die Weinproduktion sollte ebenfalls erwähnt werden. Die Landschaft im Staatsgebiet ist nicht nur wunderschön, sondern auch sehr abwechslungsreich.

Frankreich gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. Hierher kommen über 60 Millionen Urlauber im Jahr. Auch bei den Deutschen ist Frankreich Urlaub, beispielsweise in einem Ferienhaus auf Korsika, sehr gefragt. Durch den großen Ansturm der Reisenden ist die Tourismusindustrie der größte Arbeitgeber des Landes.

Für Fernreisen stehen auch Ziele in den französische Überseegebieten wie Bora Bora, dass zu Französisch-Polynesien gehört, hoch im Kurs.

Frankreich ist kein preiswertes Land. Dies fällt besonders beim Essen in Restaurants auf. Der Einkauf in den vielen Supermärkten ist angenehm, aber mit der unübertroffenen Atmosphäre auf den vielen Wochenmärkten nicht zu vergleichen.

Die medizinische Versorgung ist sehr gut. Es wird das Formular E111 bei der Arztbehandlung benötigt. Anzufordern bei den Krankenkassen.